Ernährung Wissenswerte Grundlagen

Wenn du abnehmen willst, musst du mehr essen

Brot auf Teller mit Gabel, warum du mehr essen solltest um besser abzunehmen
Filip Mursic
Geschrieben von Filip Mursic

Wenn du abnehmen willst, musst du mehr essen!
Noch immer herrscht der Irrglaube, dass Abnehmen nur dann funktioniert, wenn das Essen komplett vom Tagesplan gestrichen wird. Radikaldiäten, Abnehmpulver, Saft- und Entschlackungskuren machen wieder einmal die Runde. Das ist auch verständlich, schließlich steht in etwas mehr als 3 Monaten der Sommer vor der Tür. Abnehmen um jeden Preis ist die Devise. Dieser Trend ist weit verbreitet, vor allem in der Frauenwelt. Hungern bis zum Abwinken für die „perfekte Strandfigur“, die dann im Badeurlaub zirka 7 Tage stolz präsentiert wird. Nun stellt sich die Frage: Ist das gesund?

Ich denke die Antwort ist selbsterklärend – NEIN! Oftmals wird bei diesen Diäten der Grundumsatz an Kalorien (Die Kalorien, die wir auch verbrauchen, wenn wir mal „nichts“ tun) unterschritten. Typische Folgen sind Trägheit, Schüttelfrost, Schwindelgefühl, hormonelle Dysfunktionen, Heißhungerattacken, starke Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen, um nur einige davon zu nennen.

Und das alles, für einen flachen, aber schwabbligen Bauch? Ja richtig gehört. Bei so einer Diät verliert Frau als erstes Wasser (weil die Kohlenhydrate ja eh schon auf null Gramm reduziert wurden) und dann im zweiten Schritt wird Muskulatur abgebaut. Der Körper verstoffwechselt nämlich lieber Muskeln, als Fett. Das Fett braucht der Körper, Muskeln sind nur Ballast die unnötig Energie verbrauchen.

Das Resultat? Nach der Diät ist Frau dann auf der Waage zwar 12 Pfund leichter, aber ihr Körperfettanteil ist relativ gestiegen. Weniger Muskeln bei gleichem Fett = Höherer Körperfettanteil

Wie funktioniert es richtig?

Es gibt eine einfache Methode, die sich seit Jahren und Jahrzehnten durchgesetzt hat. Krafttraining, eine gesunde und ausgewogene Sporternährung gepaart mit einer ordentlichen Portion Geduld (wohl die grösste Tugend).

Deshalb rufe ich hiermit ALLE Frauen auf, die ihre Muskulatur (die für die „Straffung der Haut“ zuständg ist) zu essen und fleißig zu trainieren. Ja meine lieben Damen. ESST!
Seid sportlich tätig und ihr werdet bessere Resultate erzielen, als mit jeder Saftkur auf dieser Welt. VERSPROCHEN!

Wenn ihr euch jetzt fragt, ja aber wie viel soll ich wovon essen? Habt ihr hier mal eine Faustregel, die ihr für euch anwenden könnt.

Protein: 2-2.5 g pro Kilo Körpergewicht
Fett: 0.8-1.0 g pro Kilo Körpergewicht
Kohlenhydrate: 1.5 – 3.0 g pro Kilo Körpergewicht (je nach Aktivität)

Fazit

Wir sehen also Abnehm- und Entschlackungskuren bringen nur kurzfristige Resultate auf der Waage und diese sind am Ende auch nicht die Werte, die man haben möchte. Was bringen weniger Kilos auf der Waage, wenn ich dafür Muskulatur opfere und prozentual mein Körperfett erhöhe. Stark kalorienreduzierte Diäten haben keine Vorteile, nur Folgen! Durch die permamente Unterversorgung des Körpers, da der Grundumsatz unterschritten wird, geht Muskulatur verloren. Durch diese fehlende Muskulatur verliert die Haut und das Bindegwebe, welches aus Kollagen besteht an Straffheit, da Eiweiß als Energiequelle herangezogen wird. Am Ende zeigt die Waage zwar weniger an, aber das entstandene Körperbild gefällt den meisten dann auch nicht. Also lasst euch gesagt sein, esst genug und trainiert hart. Geduld, Fleiß und eine gehörige Portion Selbstdisziplin bringen die besten und nachhaltigsten Resultate überhaupt.

In diesem Sinne lass es euch schmecken!

Euer Coach,
Filip Mursic

 


Richtig gute Rezepte, auch für die Diät findest du übrigens im Amazon Besteller Body Kitchen:

Body Kitchen – Das Fitness-Kochbuch auf Amazon bestellen

Über den Autor

Filip Mursic

Filip Mursic

Filip Mursic ist Diplomierter Fitness Trainer und begann seine Trainingskarriere vor etwa 10 Jahren.

2015 gründete er Fit on Time©. Eines der erfolgreichsten Online Trainingsprogramme im deutschsprachigen Raum.

Close