Motivation

Kein Hunger in der Massephase? Tipps wie du trotzdem durchhälst

Benedikt Hülsbusch über Kein Hunger in der Massephase
Benedikt Hülsbusch
Geschrieben von Benedikt Hülsbusch

Du hast kein Hunger in der Massephase? Wer kennt es nicht, man hat gerade erst gefrühstückt, zumindest kommt es einem vom Sättigungsgefühl so vor, und dann steht auch schon die nächste Mahlzeit an.

Wieder und wieder und wieder. Nach dem Sport ist es manchmal einfach, da man aktiv war und teilweise wirklich Hunger hat. Aber was macht man, wenn man acht Stunden geschlafen hat und die letzte Mahlzeit des vorherigen Tages noch immer im Magen liegt.

Was nun?

Erfolgreiche Bodybuilder und Fitnesssportler predigen andauernd mindestens 3 Gramm Eiweiß zu sich zu nehmen. Kaum kommt ein dunkelhäutiger 8-facher Mr. Olympia daher und behauptet er würde 6 Gramm pro Kilo Körpergewicht essen.
Jetzt reicht es aber wirklich!

Noch einmal die Frage: Wie soll es weiter gehen?

Ich stelle das oft an mir selbst fest und denke da kann jeder ebenfalls von sich mitreden, dass wir oft ein Verlangen nach den Dingen haben, die wir momentan nicht haben. Beispiel: In der Diät würde ich gerne mehr essen oder genau umgekehrt, in der Aufbauphase würde ich gerne mal eine Pause von dem vielen Essen machen oder einfach gern weniger essen. Und da ist es! Die Antwort auf unsere Frage. Sie lautet GEWOHNHEIT!

Je mehr sich der Mensch an etwas gewöhnt umso langweiliger und oftmals auch anstrengender wird die ganze Sache. So auch mit dem Essen.
Der einzige Ausweg hier ist sich die Sache interessant zu halten. Es gibt nicht ohne Grund tausende von Videos, die alle Rezepte beinhalten, wie man Hähnchen auf unterschiedlichste Weise zubereiten kann.

„Macht was daraus!“ Ich selbst weiß das nur allzu gut, da ich bekannt dafür bin in der Aufbauphase enorm viel zu „fressen“ – und ich verspreche euch, dass ich oft genug den Gedanken habe alles hinzuschmeißen! Dann merke ich, dass es Zeit ist wieder etwas frischen Wind in meine Ernährung zu bringen und ich gestalte meine Mahlzeiten um.
Alternativen gibt es für alles. Und wenn ich mich selbst dabei betrachte ist es natürlich einfach 3 Kilo Hähnchen zu kochen und es über den Tag verteilt zu essen. Dazu noch 5 Beutel Reis und morgens 200gr. Haferflocken. FERTIG.

Wirklich fertig? – Jain!
Für die erste Zeit mag es vielleicht alles stimmen, aber nach einiger Zeit kann einem der ganze Fraß zum Hals raus hängen. Es gibt dann Leute die behaupten es schmeckt wie immer GUT, aber anhand ihrer Laune ist zu erkennen, dass sie eigentlich lieber etwas anderes essen würden als immer das Gleiche. Klar, jeder von uns hat schon mal die Aussage „Es muss funktionieren und nicht schmecken“ gehört. Was bringt dir nun diese Tatsache, wenn du deine Sachen eher hinschmeißt als dass es anfängt zu funktionieren 😉
Ich finde es erschreckend, dass selbst die jüngsten Sportler schon genau nach diesem Motto erzogen werden. Ich habe nichts gegen Rang und Ordnung aber Abwechslung ist die BESTE MOTIVATION! Denn sie ist der Schlüssel zum Weitermachen und zum ERFOLG.
Deshalb sage ich: Es muss funktionieren aber auch schmecken! – So einfach.

Man nehme nun nicht mehr 3 Kilo Hähnchen für einen Tag, sondern sucht sich verschiedene Eiweißquellen. 1 Kilo Hähnchen, Eier, Thunfisch, Quark oder mal einen Shake. Bei den Kohlenhydraten genauso, 5 Beutel Reis reduzieren wir zu 2 und nehmen dann noch Kartoffeln, Obst, Nudeln und gerne auch mal Brot dazu. LECKER!

Vom Gemüse und anderen Beilagen, die gerne hinzugefügt werden sollen, mal abgesehen ist diese Variante abwechslungsreicher, AUSGEWOGENER und deutlich vielseitiger in Bezug auf Makro- und Mikronährstoffe.

Wenn man beide Alternativen vergleicht, ist die ausgewogenere Alternative wohl mehr als deutlich gesünder für den Körper und vor allem den Kopf. Und wir alle wissen wie wichtig ist es, dass der Kopf mitspielen muss, da der Körper sonst nicht nachzieht. Wir kennen es nicht anders vom Krafttraining. Das soll natürlich nicht heißen, dass vorherige Wahl ungesund ist.

Wenn wir jetzt die Überschrift wieder aufnehmen und alles darauf ummünzen steht unter dem Strich: WEITERMACHEN und nicht hinschmeißen.

Benedikt Hülsbusch
BH – Personal Training


Homepage:
benedikt-huelsbusch.com
Instagram:
benedikthuelsbusch
Facebook:
facebook.com/benedikthuelsbusch
Youtube:
MrBENEDIKTH

Über den Autor

Benedikt Hülsbusch

Benedikt Hülsbusch

Benedikt ist Wettkampfathlet und Personal Trainer. Er stand 2010 das erste mal auf der Bühne und belegte dabei u.a. den 1. Platz, der Dt. Newcomer-Meisterschaft, Jugend.

Als Personal Trainer arbeitet er international und betreut auf seiner Website auch Online Kunden mit den verschiedensten Wünschen und Zielen.

Close