Rezepte

Orientalisch gewürzte Low Carb Frikadellen mit Minzjoghurt

Low Carb Firkadellen mit Curcumin als orientalisches Gewürz

Low Carb Frikadellen kennen sicher einige von euch, aber statt die Frikadelle einfach, wie Oma es immer gemacht hat, nur mit Salz, Pfeffer, Paprikagewürz und Zwiebeln zu braten, bin ich Fan von orientalischen Gewürzen und Gewürzmischungen.

Zutaten der Low Carb Frikadellen (6 Portionen)

 Reis

  • 375 g Basmati-Reis (für eine Low Carb Mahlzeit durch weiteres Gemüse ersetzen)
  • 10 g Butter
  • Prise Salz
Frikadelle:

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 100 g Schafskäse
  • 100 g Erbsen´
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • Gewürze:
    • 1 gehäufter EL Currypulver
    • ½ TL Chilipulver
    • ¼ TL Kurkuma
    • ½ TL Gharam Masala
  • Kokosfett
Minzjoghurt

  • 200 g Joghurt
  • Handvoll Frische Minzblätter
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • ½ gepresste Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

Schritt I:
Wir nehmen den Schafskäse und schneiden diesen in etwa 12 gleich große Würfel. Des Weiteren schneiden wir eine Knoblauchzehe, so klein wie möglich. Noch besser, wenn Ihr eine Knoblauchpresse zu Hause habt, dann nutzt diese.

Tipp: Man schneidet den Anfang und das Ende der Knoblauchzehe vorsichtig ab. Nimmt einen Löffel und presst die Knoblauchzehe einmal platt. So lässt sich die Haut der Knoblauchzehe später leichter entfernen.

Den Schafskäse geben wir zusammen mit den Erbsen, den Eiern, den Gewürzen wie Currypulver, Chilipulver, Kurkuma (manchmal auch als Curcumin zu lesen), Gharam Masala und dem Rinderhackfleisch in eine Schüssel. Die Zutaten für die Frikadellen kneten wir mit unseren Händen gut durch, bis alles gleichmäßig vermengt ist.

Aus der Frikadellenmasse formen wir 6 ungefähr gleich große Frikadellen.

Schritt II:
Jetzt bereiten wir den Minzjoghurt zu. Wascht hierzu die Minze und die Frühlingszwiebel mit warmen Wasser ab. Schneidet die Minze und die ½ Knoblauchzehe, so klein wie möglich. Die Frühlingszwiebeln schneiden wir in ca. 0,5 mm breite Ringe. Diese Zutaten geben wir zusammen mit dem Joghurt, dem Schuss frisch gepresster Zitronen und einem Teelöffel Olivenöl (ca. 10-15 ml), einer Prise Salz und Pfeffer in eine Schüssel und rühren das Ganze mit dem Löffel um.

Schritt III:
Im dritten Schritt setzen wir Wasser für den Reis auf. Als Faustregel gilt, auf eine Tasse Reis folgen 2 Tassen Wasser.
Dies sind bei der Menge Reis ca. 700-750 ml Wasser. Ich persönlich setze das Wasser im Wasserkocher auf und gebe es, sobald es kocht in den Topf. Gebt auch eine Prise Salz zu dem Reis. Lasst den Reis auf mittlerer Hitze kochen.

Parallel dazu gebt etwas Kokosfett (alternativ auch Kokosöl) in eine Pfanne (ca.5 g) und lasst dieses auf voller Hitze schmelzen. Ist das Kokosfett geschmolzen gebt eure 6 Low Carb Frikadellen in die Pfanne. Wendet die Frikadellen nach ca. 20-30 Sekunden,  die Frikadellen sollen nicht anbrennen. Reguliert gegebenenfalls die Hitze. Wendet die Frikadelle mehrfach. Bei mir haben die Frikadellen ca. 10 Minuten mit mehrfachem Wenden und regulierter Hitze gebraucht bis diese durchgebraten waren.

Schritt IV:
Es sollte kein Wasser mehr im „Reistopf“ übrig sein. Gebt die Butter hinzu und rührt den Reis um. Schaut ob die Frikadellen durchgebraten sind. Sind diese fertig gebraten, seid ihr bereit euren Teller anzurichten. Nehmt Reis, eine Frikadelle oder auch alle und Minzjoghurt.

Nicht vergessen den Herd ausschalten bevor ihr esst 😉

Guten Appetit und lasst es euch schmecken!


Falls Ihr noch mehr Rezepte von mir ansehen wollt, dann schaut doch mal auf meiner Facebookseite vorbei. (facebook.com/pg/wildhardt.olaf

Close