Ernährung

Ist die vegane Ernährung mit der ketogenen Diät vereinbar?

vegane Ernährung bei ketogener Diät?

Hast auch Du schon von den unglaublichen Vorteilen einer Ketogenen Diät gehört und dabei gedacht, ja das würde ich auch gern versuchen, aber ich bin doch Veganer.

Willst auch Du Deinen Körper in den Hungerstoffwechsel schicken um mühelos ein paar Pfunde abzunehmen, vom klareren Denken profitieren und Dich dabei noch Topfit fühlen?

Ich ernähre mich seit mehreren Monaten ketogen und stellte mir die Frage, ob es möglich ist die Ketose auch mit der Veganen Ernährungsweise zu vereinbaren. Denn fetter Fisch, Fleisch oder fette Milchprodukte kommen ja für Veganer nicht in Frage.

Ich möchte Dich einladen mit mir die Sache genauer anzusehen, ob dies möglich ist und wie eine ketogene Ernährungsweise den Veganen Speiseplan verändern würde.

Ketogene Ernährung für Einsteiger: 77 leckere...
314 Bewertungen
Ketogene Ernährung für Einsteiger: 77 leckere...
  • 107 Seiten - 27.02.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published...

Zwei besondere Ernährungsweisen

Die Vegane Ernährungsweise lässt aus ethischen Gründen bestimmte Nahrungsmittel nicht auf den Speiseplan und ist damit schon sehr eingeschränkt. Allerdings ist Zucker ein besonders ungesundes Kohlenhydrat, aber es ist Vegan.

Leider stehen sehr kohlenhydratreiche Nahrungsmittel bei Veganern auch sehr häufig auf dem Speiseplan, deshalb ist es nicht ungewöhnlich das auch Gewichtsprobleme, Diabetes oder andere Krankheiten durch den ständig schwankenden Blutzuckerspiegel auftreten können.

Bei einem Ketogenen Ernährungsplan sind hingegen so gut wie gar keine Kohlenhydrate erlaubt, dies schließt auch den ungesunden Zucker aus.

Hier sind Fette und Proteine der Hauptanteil am Ernährungsplan. Um dies in der Veganen Ernährung umzusetzen muss man schon recht kreativ werden, denn Fleisch, Fisch und Eier geht ja nicht.

Der Vorteil der Ketogenen Ernährung ist der konstante Blutzuckerspiegel, denn bei dieser Ernährungsform bleibt er beim Stoffwechsel außen vor. Deshalb ist die Ketose bei sehr vielen Krankheiten so empfehlenswert, neueste Studien weisen auch Erfolge bei Parkinson, Alzheimer, Epilepsie und sogar Multipler Sklerose auf.

Eine kleine Übersicht der Vorteile der Ketogenen Ernährung:

  • bessere Fettverbrennung, damit Gewichtsverlust
  • normalisierter Blutdruck
  • normaler Cholesterinspiegel
  • stabiler Blutzuckerspiegel und Insulinspiegel, keine Insulinresistenz
  • Schutz der Muskeln trotz Diät
  • bessere sportliche Ausdauer und Kraft
  • gesteigerte Konzentrationsfähigkeit

Vegane Eiweiße und Fette sollten den Hauptanteil der Ernährung bilden

Ein Hauptbestandteil der Proteinquellen in der Veganen Ernährung sind die Hülsenfrüchte, wie Kichererbsen, Kidneybohnen, Erbsen und Linsen.

Eine geeignete Proteinquelle zu finden könnte sich sehr schwierig gestalten. Hierfür kommt auf jeden Fall der Tofu mit seinen 8 g Protein und weniger als 2 g Kohlenhydraten pro 100g in Frage. Andere Proteinquellen können aber auch Gemüse sein, vor allem dunkelgrünes Gemüse, wie Brokkoli und Grünkohl sind sehr proteinreich.

Tofu als veganes Eiweiß bei ketogener Diät

Die Lupine ist außerdem ein wertvoller Eiweißlieferant. Auf dem Markt werden inzwischen verschiedene Produkte mit Lupinenprotein angeboten, es gibt Milch, Joghurt, Eiweißshakes und auch Lupinenmehl. Diese Produkte, soweit sie ohne Zusatz von Zucker hergestellt wurden, sind sehr Kohlenhydratarm und ideal für eine Ketogene Ernährung.

Wichtige Fette sind hier z.B. das MCT-Öl, Kokosöl und Olivenöl.

Die Vegan – Ketogene Nahrungsmittel – Liste

Nachfolgend aufgeführte Lebensmittel sind in der Veganen Keto Diät erlaubt:

  • Tofu, Seidentofu und Tempeh
  • Lupinenmehl, Kokosmehl, Sesammehl, Mandelmehl
  • Konjaknudeln
  • Lupinenproteinprodukte, Lupinenmilch
  • Brokkoli
  • Grünkohl
  • Stangensellerie
  • Gurken, Zucchini, Auberginen
  • Tomaten, Paprika
  • Porree, Fenchel
  • Radieschen, Rettich
  • Spargel
  • grünes Blattgemüse und Salat
  • Zwiebeln
  • Möhren
  • frische Sprossen
  • Pilze
  • Avocado
  • Oliven
  • Kokosnuss und Kokosraspeln
  • Nüsse, Nussmus
  • Artischocken
  • alle Kohlsorten, Weißkohl, Rotkohl, Blumenkohl
  • fermentierte Lebensmittel wie frisches Sauerkraut
  • Chiasamen, Flohsamen
  • Obst nur bedingt, aber alle Beerenarten sind erlaubt
  • Rhabarber
  • Süßungsmittel aus Birkenzucker, Xylit, Stevia
  • hochwertige Fette und Öle, Kokosöl, MCT-Öl, Olivenöl, Hanföl, Kürbiskernöl, Leinöl
  • alle ungesüßten Nussmilchprodukte, Cashewmilch, Mandelmilch, Kokosmilch, Haselnussmilch
  • Kaffee, Tee, Wasser, Sauerkrautsaft, Wasserkefir

Eine doch auffällig kurze Liste von nicht erlaubten Lebensmitteln:

  • tierische Lebensmittel
  • Hülsenfrüchte, Kidneybohnen, Kichererbsen, Erbsen, Linsen
  • Quinoa, Nudeln, Reis
  • Getreideprodukte, Haferflocken, Brot, Brötchen
  • Kartoffeln und Mais
  • Kohlenhydratreiches Obst wie Bananen, Cherimoya, Honigmelone, Birne

Bulletproof Coffee passt als Kickstart perfekt in die Vegane Keto Ernährung

Der beliebte Bulletproof Coffee ist eine geniale Erfindung und passt wie maßgeschneidert in eine Vegane Keto Diät um ein perfektes Frühstück zu arrangieren und den Tag mit so richtig viel Power zu beginnen.

Der Bulletproof Coffee kann auch gerne mal das Frühstück ersetzen wenn weiter keine Zeit dafür ist und man sich trotzdem Energiegeladen fühlen möchte.

Hier eine kurze Anleitung für Dich, wie Du Dir den Keto Kaffee am besten zubereitest:

  • Brühe 1 Tasse frischen Kaffee auf
  • füge 1-2 Esslöffel hochwertiges MCT-Öl in einen Mixer
  • füge 1-2 Esslöffel unraffiniertes, undesodoriertes Kokosöl oder Vegane Butter z.B. aus Mandeln hinzu
  • gib den frisch aufgebrühten Kaffee auch mit in den Mixer und lasse es ca. 30 Sekunden vermischen bis sich eine schöne Schaumkrone gebildet hat
  • In Deine Lieblingstasse geben und genießen!

Gedanken zur Ketogenen Ernährung in Verbindung mit der Veganen Ernährung

Durch die Auflistung der erlaubten Lebensmittel ist es ganz offensichtlich, dass eine Vegane Ketogene Ernährung durchaus machbar ist.

Mit ein bisschen Kreativität lassen sich aus Mandelmehl oder Kokosmehl leckere Protein Pancakes zum Frühstück zaubern. Mit ein paar frischen Erdbeeren oder Blaubeeren, veganer Schlagsahne ungesüßt oder mit Stevia, einem leckeren Bulletproof Coffee ist das Frühstück ein echter hingucker.

Aus der Fülle von Gemüse lassen sich herrliche Gemüsepfannen oder Bowls zusammenstellen, am besten mit etwas Tofu, Avocado und gut mit Himalaya Salz, Pfeffer und Chili würzen. Aus Möhren und Spargel lassen sich tolle Gerichte zaubern und eine Idee für Pommes wäre statt Kartoffeln Kohlrabi zu nutzen, auch Möhren eignen sich als Pommes.

Ob es dauerhaft eine gute Entscheidung ist als Veganer Ketogen zu Leben muss jeder für sich entscheiden. Es kommt auch immer auf das eigene Ziel an.

Was ich mir durchaus sehr gut vorstellen könnte, ist die Ketogen Vegane Ernährungsweise mit dem Intervallfasten, auch Intermittierendes Fasten genannt, zu verbinden. So hat man eine sehr gesunde und sicher auch sehr effektive Lebensweise um ein paar Pfunde recht schnell loszuwerden.

Hast Du Dein Ziel erreicht kann Du selbst entscheiden wie es weiter geht, glücklicherweise verfällt man meist nicht mehr in alte Essensgewohnheiten zurück. Denn durch den Verzicht auf Zucker wird sich auch das Geschmacksempfinden verändern. Gesüßte Lieblingsspeisen kommen einem dann unheimlich versüßt und überhaupt nicht mehr lecker vor.

Das Fazit ist für mich; ein klares Ja! zur Veganen Ketogenen Ernährungsweise. Eine prima Möglichkeit um etwas wirklich gutes für den eigenen Körper zu tun und dabei nicht auf die Nachhaltigkeit in der Veganen Lebensweise verzichten zu müssen.

Ich hoffe ich konnte Dir hier um Impulse zum ausprobieren geben. Als Diät perfekt geeignet und als Ernährungsweise eine, nicht ganz einfache aber der Gesundheit zu liebe, durchaus nicht zu verachtende Alternative.

Über den Autor

Avatar

Tobias

Tobias ist Ketorianer, Biohacker, Selbstoptimierer, Autor und Blogger auf www.brainperform.de. In seinen Artikeln gibt er seinen Erfahrungsschatz aus jahrelangem Biohacking weiter, welcher sich auf eine ketogene Ernährung, dem Intermittent Fasting, mehr mentalen Fokus und einem besseren Schlaf bezieht. Mehr über Tobias findest du auf seiner Website https://www.brainperform.de.